Trost. Hoffnung. Leben.

151108TrostHoffnungLebenweb

Pfarrfest 2015

PlakatPfarrfest2015

 

Konzert am 7. und 8. Februar 2015

Der Kammerchor der Universität wird in diesem Semester eine kostbare Seltenheit aufführen – die MessePlakat Konzert in g-Moll von Ralph Vaughan Williams aus dem Jahre 1921. Diese große doppelchörige A cappella-Vertonung besticht durch die Verbindung von sinnlichen hochromantischen Harmonien und schlanker, beweglicher Polyphonie nach dem Vorbild der Renaissance. Und so steht diesem Werk im Konzert dann auch William Byrd’s „Mass for five voices” aus dem Jahre 1594 gegenüber, eine von nur drei Messvertonungen des Renaissancekomponisten. Spannend beide, weil im anglikanischen England die katholische Liturgie eigentlich kaum eine Rolle spielt und sich Vaughan Williams ausdrücklich auf Byrd bezieht. Martin Tigges (Rulle) und Stephan Lutermann (Osnabrück) ergänzen das Programm durch Orgelmusik.

Abdanken. HDweb

Märchen, Mythen und Legenden von der Kunst, mit der begrenzten Zeit zu leben

Märchenabend mit Dr. Heinrich Dickerhoff

In der Reihe „Endlich leben“ lädt die Kolpingfamilie Rulle herzlich zu einem Märchenabend am Kamin am Mi, 15. Okt, um 20.00 Uhr mit Dr. Heinrich Dickerhoff ein.

Unsere Zeit ist endlich und begrenzt, in jedem kurzen Augenblick wird Zukunft zu Vergangenheit, unvermeidlich, unveränderlich. Wie leben wir mit der begrenzten Zeit? Diese Frage ist so alt wie die Menschheit. Auch Märchen und andere alte Deute-Geschichten spiegeln das Ringen mit der Endlichkeit. Unter der Überschrift „Abdanken. Märchen, Mythen und Legenden von der Kunst, mit der begrenzten Zeit zu leben“ erzählt Märchenerzähler Dickerhoff verschiedene Märchen über den Umgang mit unserem endlichen Leben.

Dr. Heinrich Dickerhoff ist Theologe und pädagogischer Leiter der Katholischen Akademie in Stapelfeld. Seit vielen Jahren hat er sich als professioneller Märchenerzähler und Autor und Herausgeber von Märchen einen Namen gemacht. Über 10 Jahre war er Präsident der Europäischen Märchen-gesellschaft e.V. Mit Märchen möchte Dr. Dickerhoff von den Fragen und Träumen der Menschen erzählen und möchte zeigen, wie der Glaube hilft, uns selbst und unser Leben zu verstehen.

Der Märchenabend findet statt im Kaminzimmer des Seniorenzentrum Westerfeld in Rulle (direkter Zugang vom Stadtweg 108).

Lassen Sie sich in von Heinrich Dickerhoff in die Welt der Märchen entführen!
Herzliche Einladung!

Dekanatstag 2014 

Dek147Schriftzug

   zum 
      Dekanatstag
            27. Juli 2014

rund um die St. Johanneskirche Rulle.

Anstatt des Pfarrfestes in diesem Jahr findet in Rulle ein großes Dekanatsfest rund um die St. Johanneskirche und das Haus Maria Frieden statt. Am letzten Sonntag vor den Sommerferien (27. Juli) gibt es ein buntes Treiben rund um den Kirchturm, zu dem unsere ganze Pfarreiengemeinschaft, als auch alle Gemeinden aus dem Dekanat Osnabrück Nord herzlich eingeladen sind:
„Kommt“ - unter diesem Motto sind Sie, seid Ihr alle herzlich zum Dekanatstag-Nord eingeladen. Das Wort aus dem Johannesevangelium 1,39 „Kommt und seht“ ist Jesus Antwort auf die Frage: Wo wohnst du? und lädt die Jünger zur direkten Begegnung ein.
Auch wir wollen uns an diesem Tag einladen lassen und sehen, wer zu unserem Dekanat gehört, welche Vielfalt in den Gemeinden zum Ausdruck kommt und wie wir gemeinsam unseren Glauben teilen und feiern können.
„Kommt“ und lasst uns zusammen Gottesdienst feiern, singen, spielen, essen, erzählen und uns begegnen!
Die verschiedenen Gemeinden und Pfarreien-gemeinschaften unseres Dekanates bereiten sich mit vielen Ständen und Angeboten für Groß und Klein, Jung und Alt auf das Fest vor.
„Kommt“ und seht!


11. 30 Uhr    Festgottesdienst mit Weihbischof Wübbe
                  Musikalisch gestaltet durch einen Projektchor aus den   
                  Chören des Dekanates Os Nord mit ca. 200 
                  Musikerinnen am Außenaltar an der St. Johanneskirche
                  (Sitzplätze vorhanden!)
                  anschl. Spiel, Spaß, Mitmachangebote, Musik, Essen
                  und vieles mehr

17.00 Uhr    Abschlusssingen
Ort:            Rund um die St. Johanneskirche und das Haus Maria Frieden

Das detaillierte Programm finden Sie hier.